Achela Schwarzauge

Oberste Eule und Führerin des Tempels der Großen Schwinge

Achela ist 1,68m groß und von schlanker Gestalt. Ihre dunklen, fast schwarzen Augen strahlen aus ihrem zart geschnittenen Gesicht. Ihr kurzes, wildes, schwarzes Haar, das über und über mit Federn geschmückt ist, gibt ihr ein verwegenes Aussehen. Dieses wird durch die traditionellen Zeichnungen der Eulen in ihrem Gesicht noch unterstützt.
Wie jede Eule trägt sie nur die Farben schwarz und weiß, den Wappenrock der Eulen immer geschnürt am Gürtel. Sie besteht darauf, dass sie eine von allen Eulen ist, und achtet daher bei sich besonders darauf, die Regeln für das Äußere einer Eule einzuhalten, um ein gutes Vorbild zu sein.

Am Dreieckstisch des Dreigestirns, an dem sie jeden morgen Platz nimmt, liegt in ihrer Hand die höchste Gewalt, denn sie ist die Vorsitzende. Ihr energisches Auftreten und ihre Führungsqualitäten, die sie in der Nacht des Sturmes bewiesen hatte, hatten ihr diese Position eingebracht.
Als Kind zweier Eulen aus dem Untergrund hatte sie früh lernen müssen, wie man sich durchsetzt. Geboren wurde sie im Jahr 36 v.d.S. als eine offene Schlacht gegen den Despoten noch völlig aussichtslos schien. Die Eulen hatten zwar schon einige geheime Treffpunkte, doch der Glaube war geschwächt und von einem Netzwerk aus Eulen, das durch das ganze Land reichte, konnte man nur träumen. Sie wurde von vielen unterrichtet. Schon in sehr jungen Jahren spürten ihre Eltern, dass die Macht der Großen Schwinge auch in ihrer Tochter steckte, und begannen sie zu formen. Als sie ihr 28. Lebensjahr erreicht hatte, waren alle Vorbereitungen für ein landesweites Netzwerk fast abgeschlossen. Die Eulen, die noch die Kunst der Telepathie beherrschten, waren von einer geheimen Versammlung zur anderen gereist und hatten die anderen Eulen in der uralten Kunst unterrichtet. So stand einer Kommunikation über das ganze Land hinweg nichts mehr im Wege.
Von da an rückte eine Schlacht gegen den Despoten in greifbare Nähe. Bei Achela liefen alle Fäden zusammen, da sie ein besonderes Talent für die Telepathie mit vielen gleichzeitig hatte und sie dennoch ihren Geist gegen Angriffe der schwarzen Eulen verschließen konnte.
In der Nacht des Sturmes war sie es, die die Eulen in der Schlacht führte. Alle Eulen kannten ihre Stimme und konnten so sicher sein, dass sie nicht korrumpiert wurden. Einige sahen in der Nacht riesige und heilige Vögel am Himmel und das Gerücht kam auf, Achela wäre im Besitz des legendären Kisma, einem Stein mit dem sie die Wantaras und die heiligen Vögel rufen konnte.

Nach der Nacht des Sturmes war man sich einig, dass sie die Eulen im Dreigestirn vertreten sollte.
Durch die Telepathie kann sie jederzeit zu allen Ekuren in Kontakt treten, wenn in der Nähe eine Eule ist. Die Einführung einer jeden Eule übernimmt Achela selbst durch Telepathie, damit jede Eule weiß, wann ein Befehl, eine Bitte oder eine Nachricht von ihr kommt.

Übersicht: Bedeutende Persönlichkeiten

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close